Panzerglas

 

PANZERGLAS

 

DURCHWURFHEMMEND Multipane durchwurfhemmende Verglasungen wurden nach deutschem Standard gem. DIN 52 290, Teil 4 und nach europäischem Standard gem. EN 356 mit Kugelfallversuchen geprüft.

Diese Prüfungen entsprechen den Belastungen, wie sie durch das Auftreffen schwerer Wurfgeschosse erzeugt wird.

Die Einteilung in die Klassen A1, A2 und A3 nach DIN 52 290 Teil 4 erfolgt mit Hilfe unterschiedlicher Fallhöhen der 4 kg schweren Metallkugel. Die Einteilung in Klassen nach EN 356 erfolgt mit Hilfe unterschiedlicher Fallhöhen der 4 kg schweren Metallkugel (Klassen P1A-P4A) und der Anzahl der Kugelfallversuche (P5A).

 

Schutzerwartung: Ein- und Mehrfamilienhäuser in Wohnsiedlungen, abseits gelegenen Häuser, exklusive Wohnhäuser, Ferien- und Wochenendhäuser.

DURCHBRUCHHEMMEND Multipane durchbruchhemmende Verglasungen wurden nach deutschem Standard gem. DIN 52 290, Teil 3 und nach europäischem Standard gem. EN 356 mit einer Axtmaschine geprüft.

Diese Prüfung entspricht den Belastungen, die ein Glas beim Angriff mit schneidfähigen Schlagwerkzeugen ausgesetzt ist. Die Einteilung in die Klassen B1, B2, und B3 nach DIN 52 290, Teil 3 erfolgt mit Hilfe der Anzahl der Schläge, mit denen eine Öffnung von 4 cm x 4 cm erzeugt wird. Das Gleiche gilt für die Einteilung nach EN 356 in die Klassen P6B, P7B und P8B.

Schutzerwartung: Exklusive Wohnhäuser mit wertvollem Inventar, Geschäfte mit wertvollen und schützenswerten Auslagen (z.B: Photo und Unterhaltungselektronik, Antiquitäten, Juwelen, Pelze, usw.), Strafvollzugsanstalten, Museen, Kunsthallen, psychiatrische Einrichtungen, EDV-Anlagen.

DURCHSCHUSSHEMMEND Multipane durchschußhemmende Verglasungen wurden nach deutschem Standard gem. DIN 52 290, Teil 2 und nach europäischem Standard gem. EN 1063 im Beschußtest geprüft. Dabei werden auf jede Scheibe insgesamt drei Schüsse abgegeben.

Die Einteilung die Klassen C1 bis C5 nach DIN 52 290, Teil 2 erfolgt unter anderem nach unterschiedlichen Waffen, Kalibern und Schußentfernungen. Ähnliches gilt für die Einteilung nach EN 1063 in die Klassen BR 1 – BR 7 sowie SG1 und SG 2.

Schutzerwartung: Gebäude und Einrichtungen, z.B. von BKA und LKA, Bundeswehr, Justiz und Wirtschaft, Grenzschutz, anschlaggefährdete Personen aus Politik, Banken und Kassenräume, usw.

SPRENGWIRKUNGSHEMMEND Multipane sprengwirkungshemmende Verglasungen wurden gem. DIN 52 290, Teil 5 auf ihre Eignung geprüft. In einer entsprechenden Versuchsanlage werden Druckwellen erzeugt, wie sie sonst Folge von Sprengungen sind.

Die Einteilung in die Klassen D1, D2 und D3 erfolgt nach dem Maximaldruck und der Dauer der Druckwelle.

Schutzerwartung: Personen, Gebäude und Gebäudeteile, die durch Umgebungssprengungen bedroht sind.

EINBRUCHHEMMEND NACH VDS MULTIPANE EH angriffhemmende Verglasungen wurden im Labor des Verbandes der Sachversicherer (VdS) nach Kriterien geprüft, die gegenüber den vergleichbaren Prüfungen gem. DIN 52 290 bzw. EN 356 erhöhte Anforderungen bedeuten.

MULTIPANE EH Verglasungen mit durchwurfhemmenden Eigenschaften nach den Kriterien des VdS werden in die Klassen EH 01 und EH 02 eingestuft. MULTIPANE EH Verglasungen mit durchbruchhemmenden Eigenschaften nach den Kriterien des VdS werden in die Klassen EH 1, EH 2 und EH 3 eingestuft.

Schutzerwartung: Die Schutzerwartung ist ähnlich wie bei MULTIPANE A durchwurfhemmenden Verglasungen und MULTIPANE B durchbruchhemmenden Verglasungen. Es empfiehlt sich die Abstimmung mit dem jeweiligen Sachversicherer.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann lassen sie uns doch unverbindlich per E-mail, Post oder Fax ihre Vorstellung zukommen und wir werden Ihnen kostenlos ein Angebot erstellen.